Forschungslabor

Institut für Krankenhaushygiene und Infektiologie

Das Institut für Krankenhaushygiene und Infektiologie der Universitätsmedizin Göttingen hat nach eineinhalb-jähriger Planungs-, Entwicklungs- und Bauzeit Anfang 2018 das Forschungslabor in Betrieb genommen. Seitdem arbeitet unter Leitung von Herrn Dr. med. Martin Kaase (ltd. Oberarzt , stellvertretender Institutsdirektor) ein Team von Laboranten, Technischen Assistenten und Naturwissenschaftlern an krankenhaushygienischen und infektiologischen Fragestellungen.

Schwerpunkte des Forschungslabors

Im Forschungslabor werden unter S2-Bedingungen sowohl mikrobiologische Arbeiten an humanpathogenen Bakterien als auch ein breites Spektrum molekularbiologischer Methoden durchgeführt. Ein besonderer Schwerpunkt sind dabei genetische Untersuchungen auf Verwandtschaft von vorwiegend multiresistenten Bakterien, um dadurch mögliche Transmissionsketten erkennen zu können. Eingesetzt wird zu diesem Zweck auch die Ganzgenomsequenzierung.

Molekulare Krankenhaushygiene – Ziele der Untersuchungen

Das Ziel der Arbeiten ist die langfristige Verbesserung der Patientenversorgung. Dazu kooperiert das Labor vielfach mit engagierten Partnern. Neben der Umsetzung von spezifischen Forschungsprojekten werden im Forschungslabor routinemäßig Verwandtschaftsverhältnisse verschiedener Erregergruppen analysiert. Diese Untersuchungen werden mittels Ganzgenomsequenzierung Illumina-Technologie durchgeführt. Ziel ist im Ernstfall Erregerübertragungen und Cluster erkennen oder ausschließen zu können, damit das Ärzte- und Pflegepersonal entsprechend schnell zusätzliche Maßnahmen auf den betroffenen Stationen einleiten kann. Eine Früherkennung von möglichen Transmissionsereignissen kann somit zu einer Reduktion nosokomialer Infektionen beitragen.

Kontakt

Für Anfragen bezüglich des Themas Forschungslabor, z.B. genetische Untersuchungen und Verwandtschaftsgrad-Analysen diverser Krankenhauskeime, Ganzgenomsequenzierung, etc., verwenden Sie bitte folgende Adresse:
ikundi.forschungslabor(at)med.uni-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns