Wasserlabor

Institut für Krankenhaushygiene und Infektiologie

Das Wasserlabor beschäftigt 8 Mitarbeiter*innen und bildet regelmäßig Biologielaborantinnen und -laboranten aus. Das Labor untersucht jährlich ca. 6.000–7.000 Wasserproben für die UMG sowie für Kunden aus Göttingen und Umgebung und ist seit 2016 durch die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) nach DIN EN ISO/EC 17025 dafür akkreditiert. Die jeweils aktuelle, gültige Akkreditierungsurkunde finden Sie unter https://www.dakks.de/as/ast/d/D-PL-13161-06-00.pdf oder kann unter hygiene(at)gwdg.de angefragt werden.

Die Zuverlässigkeit der Analytik wird regelmäßig durch die Teilnahme an Ringversuchen sowie Zwischenbegutachtungen belegt. Zudem beteiligt sich das Labor aktiv an den aktuellen Diskussionen um die Analytik multiresistenter Erreger und fokussiert dabei auf deren Auftreten in wasserführenden Systemen.

Von der Wasserprobe bis zum Prüfbericht

In unserer kleinen Video-Dokumentation möchten wir Sie einladen, den Weg einer Wasserprobe bis zum fertigen Prüfbericht zu verfolgen

Wir sind es gewohnt, hygienisch einwandfreies Wasser aus der Wasserleitung zu entnehmen oder darin zu baden. Um dies sicher zu stellen, bedarf es der Sorge der hiermit betrauten Beschäftigten der Wasserwirtschaft, der Schwimmbäder, der verantwortlichen Laboratorien und der zuständigen Aufsichtsbehörden. In unserem akkreditierten Wasserlabor werden regelmäßig umfangreiche mikrobiologische und chemische Kontrollen durchgeführt, um die hohen Ansprüche an die gleichbleibende Qualität des Wassers zu gewährleisten. Mit unserer Video-Dokumentation möchten wir Sie einladen, uns ein wenig über die Schulter zu schauen und den Weg einer Wasserprobe von der Entnahme bis zum fertigen Prüfbericht zu verfolgen.
Wie immer stehen wir bei Fragen und Anregungen gerne zur Verfügung.

Untersuchungsumfang

  • Trinkwasser nach Trinkwasserverordnung
  • Badebeckenwasserproben gemäß DIN 19643
  • Probenahme durch eigene und externe akkreditierte Probenehmer
  • Chemische und physikalische Parameter, z.B. Aluminium, Ammonium, Chlor (frei/gebunden), Färbung, Geruch/Geschmack, Leitfähigkeit, Nitrat, Nitrit, Oxidierbarkeit, Phosphat, pH-Wert, Temperatur, Trübung, weitere (auf Nachfrage)
  • Mikrobiologie:
    • Gesamtkeimzahl (KBE bei 22°C und 36°C)
    • E.coli und coliforme Bakterien
    • Enterokokken
    • Clostridium perfringens
    • Pseudomonas aeruginosa
    • Legionellen

Dienstleistungen

Dienstleistungen können abhängig von der Probenzahl, dem Analysenumfang und der aktuellen Auslastung angeboten werden, erfordern aber in jedem Fall vorherige, ausführliche Absprache. Sie umfassen:

  • Wasserbeprobungen und -analysen gemäß beschriebenem Untersuchungsumfang
  • bei Grenzwertüberschreitung die Mitteilung an den Betreiber unmittelbar nach Erhalt des gesicherten Laborergebnisses und – falls gesetzlich vorgeschrieben – an das zuständige Gesundheitsamt (z.B. Legionellen im Trinkwasser)
  • Zusammenfassung der Ergebnisse in standardisierten Prüfberichten und Versand an den Kunden

Kontakt

Für Anfragen bezüglich des Themas Wasserlabor, z.B. Probenahme und Untersuchung von Trinkwasser und Badebeckenwasser oder qualifizierte Legionellen-Untersuchung im Warmwasser, etc., verwenden Sie bitte folgende Adresse:
hygiene(at)gwdg.de

Folgen Sie uns